Kategorie: Unteren Luftwege

Zwerchfell

Zwerchfell (Diaphragma) – Das Zwerchfell stellt die Trennwand zwischen Bauch- und Brustraum dar. Es hat seinen Ursprung mit seinem Rippenteil an der Innenseite des Rippenbogens und zieht mit seinen Muskelfasern bogenförmig nach oben, wo es in einem sehnigen Mittelteil (Centrum tendineum) endet. Innerhalb des Zwerchfells wird zwischen einem Rippenteil (Pars costalis), einem Brustbeinteil (Pars sternalis) und

Die Lunge (Pulmo)

Die Lungen liegen als paarige Organe im Brustkorb (Thorax) und füllen ihn zum größten Teil aus. In ihnen findet der Gasaustausch zwischen Atemluft und Blut statt. Die Lungenspitzen (Apex pulmonis) ragen in die obere Öffnung des Thorax und liegen etwas höher als die erste Rippe. Die Lungenbasis (Facies diaphragmatica) hat das Zwerchfell (Diaphragma) zur Begrenzung,

Bronchien und Bronchiolen

Bronchien und Bronchiolen An der Verzweigungsstelle, der Bifurcatio tracheae, geht die Luftröhre (Trachea) in die beiden Bronchialäste und damit in die rechte und linke Lunge (Pulmo) über. Dabei verläuft der rechte etwas weitere Hauptbronchus (Bronchus principalis) steiler nach unten als der linke. Jeder Hauptbronchus teilt sich, genau wie die Lunge in verschiedene, rechts drei, links

Luftröhre (Trachea)

Die Luftröhre ist eine etwa 12 cm lange und 2 cm weite Röhre, an der sich als oberer Abschluss der Kehlkopf (Larynx) befindet und die sich unten in zwei Bronchialäste verzweigt, die zu den beiden Lungenflügeln führen. Die Stelle der Verzweigung wird als Bifurcatio bezeichnet. Die Luftröhre ist besonders biegsam und kann die Bewegungen von

Organe der unteren Luftwege

Zu den unteren Luftwegen zählen der Kehlkopf (Larynx), die Luftröhre (Trachea) und die Lunge (Pulmo). Vom Rachen (Pharynx) gelangt die eingeatmete Luft zunächst in den Kehlkopf. Dieser kann die Luftröhre und die sich anschließenden Bronchien gegen den Rachenraum verschließen. Dadurch wird uns das Husten ermöglicht. Über den Kehlkopf gelangt die Luft in die Luftröhre, die

Atmungsorgane

Die Atmung dient der Aufnahme und dem Austausch von Luft. Dieser Vorgang findet in den verschiedenen Abschnitten des respiratorischen Systems statt. Während der Einatmung wird Sauerstoff über die oberen und die unteren Luftwege in die Lungen gebracht. Das Blut in den kleinsten Gefäßen der Lunge, den Alveolen, tauscht den Sauerstoff gegen das Kohlendioxid, ein Abfallprodukt