Kategorie: Oberer Verdauungsabschnitt

Der Mund

Der Mund wird durch die Mundhöhle (Cavitas oris) gebildet, in der die Zähne (Dentes) und die Zunge (Lingua) eingeschlossen sind. Äußerer Abschluss sind die Lippen, nach innen grenzt er an den Rachen (Pharynx). Die Lippen sind für die Nahrungsaufnahme beim Menschen durch das Essen mit Messer und Gabel von geringer Bedeutung. Die Haut der Lippen

Der Speiseröhre (Oesophagus)

Speiseröhre (Oesophagus) – Die Speiseröhre verbindet den Rachen (Pharynx) mit dem Magen (Gaster, Ventriculus). Sie ist ein etwa 25 cm langer Schlauch mit einem Durchmesser von 1 bis 2 cm. Der obere Teil der Speiseröhre, der Halsteil (Pars cervicalis), verläuft hinter der Luftröhre (Trachea), geht dann über in den mittleren Teil (Pars thoracica) und tritt im

Mundspeicheldrüsen

Mundspeicheldrüsen (Glandulae salivariae) Mundspeicheldrüsen gehören zu den exokrinen bzw. sekretorischen Drüsen, denn im Gegensatz zu endokrinen Drüsen geben sie ihr Sekret über einen Ausführungsgang nach außen ab. Dieses geschieht in der Schleimhaut von Lippen, Wangen, Gaumen (Palatum) und Zunge (Lingua). In die Mundhöhle (Cavitas oris) münden große und kleine Speicheldrüsen. Zu den großen Speicheldrüsen gehört

Der Zunge

Die Zunge ist mit ihrem hinteren Teil am Unterkiefer (Mandibula) und Zungenbein (Os hyoideum), an den Seiten mit der Rachenwand verwachsen. Nach vorn läuft sie spitz zu. Sie dient zum Saugen und Kauen, der Sprachbildung und ist Träger der Sinnesorgane für die Geschmacks- und Tastempfindung. Die Zunge lässt sich in die Zungenwurzel bzw. der Zungengrund

Vorderer Backenzahn

Vorderer Backenzahn (Dens praemolaris) Die vorderen Backenzähne bilden den Übergang zwischen Eckzähnen (Dentes canini) und Mahlzähnen (Dentes molares). Ihre relativ breiten Wurzeln zeigen häufig Furchen (Fissuren) auf ihrer vorderen und hinteren Fläche. Besonders bei den oberen Backenzähnen sind die Wurzeln oft in 2 Spitzen aufgespalten. Die Kaufläche zeigt eine etwa viereckige Form mit jeweils einem

Eckzahn

Eckzahn (Dens caninus) Eckzähne haben dieselbe Flächenstruktur wie die Schneidezähne (Dentes incisivi). Sie sind die längsten Zähne des Gebisses. Ihre Kronen haben jeweils eine Schneidekante, die zur Mitte hin spitz verläuft. Eine bis zu 8 mm lange Zahnwurzel (Radix dentis) biegt in ihrer Spitze häufig seitlich ab. Die Wurzel des oberen Eckzahnes reicht bei einigen