Tag: Kahnbein

Kahnbein (Os naviculare)

Kahnbein (Os naviculare)

Das Kahnbein liegt in der proximalen Reihe der Fußwurzelknochen (Ossa tarsi). Es steht in gelenkiger Verbindung mit dem Sprungbein (Talus) und den drei Keilbeinen (Ossa cuneiformia).

An der Seite, die dem Sprungbeinkopf zugewandt ist, befindet sich eine höhlenartige Gelenkfläche, in die sich der Sprungbeinkopf (Caput tali) einfügt.

An der Unterseite des Kahnbeins befindet sich eine tastbare raue Stelle, die Tuberositas ossis naviculare. Hier setzt eine Sehne des hinteren Schienbeinmuskels an. Distal bilden drei kleine Gelenkflächen die Verbindung zu den drei Keilbeinen.

Kahnbein-(Os-naviculare)

Mehr info

Kahnbein (Os scaphoideum)

Kahnbein (Os scaphoideum)

Das Kahnbein der Hand gehört zu den acht Handwurzelknochen (Ossa carpi). Es befindet sich speichenwärts in der proximalen Reihe der zwei vorhandenen Reihen und ist dort der größte Knochen.

Auf der Seite des Handtellers besitzt es ein Höckerchen (Tuberculum ossis scaphoideae), das tastbar ist. Zur proximalen (körpernahen) Seite hin bildet es ein Gelenk mit der Speiche (Radius), zur distalen Seite mit dem Trapezbein (Os trapezium) und dem Trapezoidbein (Os trapezoideum).

Medial besteht eine gelenkige Verbindung zum Kopf- und Mondbein (Os capitatum et Os lunatum). Entlang der gesamten Rauigkeit verlaufen Blutgefäße.

Kahnbein-(Os-scaphoideum)

Kahnbein-(Os-scaphoideum)

Mehr info