Alles zum Thema Kniebeschwerden

Alles zum Thema Kniebeschwerden

Treten vor allem dann auf, wenn das Knie, insbesondere im Bereich des Kniegelenks, altersbedingt oder aufgrund einer Über- oder Fehlbelastung in seiner Funktion eingeschränkt ist. Das Knie ist das größte Gelenk im menschlichen Körper und extrem belastbar. Es beugt und streckt sich millionenfach im Verlaufe unseres Lebens und kann kurzzeitig ein Gewicht bis zu anderthalb…

Hexenschuss und Ischias Informationen

Hexenschuss und Ischias Informationen

Akute oder chronische, in Schüben auftretende Schmerzen in der Lendengegend nennt man Lumbago (Lendenschmerz). Strahlt der Schmerz ins Bein aus, spricht man von Ischias. Wird durch bestimmte Bewegungen ein plötzlich auftretender, stechender Schmerz im Kreuz ausgelöst, so spricht man von Hexenschuss. Auslöser sind meist Bewegungen wie Heben, Bücken oder Drehen. Oft kann man sich danach…

Was ist Osteoporose?

Was ist Osteoporose?

Osteoporose – Ab ca. 35 Jahren beginnt der altersbedingte Abbau der Knochenmasse. Dies geschieht in der Regel sehr langsam und unbemerkt. Von Osteoporose (Knochenschwund) spricht man, wenn durch eine gestörte Knochenbildung die Knochenmasse erheblich vermindert ist. Die Knochen werden porös und es besteht ein vermehrtes Knochenbruchrisiko. Durch Wirbelverformungen und Wirbelbrüche kommt es zu Rückenschmerzen. Im weiteren…

Die Steuerung von Bewegung beim Menschen

Die Steuerung von Bewegung beim Menschen

Skelettmuskulatur steht unter der Kontrolle des Zentralnervensystems. Dabei sind verschiedene Anteile der Motorik, also der Gesamtheit willkürlicher Bewegungsvorgänge, zu unterscheiden. Die spinale – vom Rückenmark gesteuerte – Motorik bezeichnet den Anteil, der durch Reflexe schnelle, stets gleichbleibende Reaktionen auf Umwelteinflüsse ermöglicht. Die supraspinale – im Gehirn kontrollierte – Motorik umfaßt – die Haltungs- und Stützmotorik,…

Skelettproportionen und Wachstum

Durch die unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeit ändern sich die Proportionen der einzelnen Regionen und Glieder des Körpers zueinander. Besonders ausgeprägt ist dieses in der praenatalen Zeit und im Säuglings- und Kleinkindalter. Der Schädel (Cranium) eines sechs Wochen alten Embryos ist genauso lang wie sein Körper. Beim Neugeborenen beträgt die Schädelhöhe ungefähr ein Viertel der Körperlänge, beim sechsjährigen…