Zwischenhirn (Diencephalon)

Das Zwischenhirn liegt zwischen dem Mittel- und Endhirn (Endhirn = Großhirn). Das Zwischenhirn lässt sich in vier Ebenen einteilen: Epithalamus, Thalamus dorsalis, Subthalamus und Hypothalamus. Besondere Bedeutung für die Steuerung des vegetativen Nervensystems besitzt der Hypothalamus. Er ist dessen oberstes Regulationszentrum. Der Hypothalamus selbst wiederum wird von limbischen System kontrolliert. Der Hypothalamus steuert z.B. wichtige…

Großhirn (Telencephalon)

Das Großhirn überdeckt haubenartig das Zwischenhirn (Diencephalon). Es besteht aus zwei Hälften (Hemisphären), die durch einen tiefen Einschnitt (Fissura longitudinalis cerebralis) geteilt werden. Durch einen dicken Nervenstrang (Corpus callosum), den sogenannten Balken, sind sie miteinander verbunden. Die Hemisphären-Oberfläche besteht wie die des Kleinhirns (Cerebellum) aus Furchen (Sulci) und Windungen (Gyri), die der Vergrößerung der Oberfläche…

Stammhirn oder auch Hirnstamm

Das Stammhirn (Truncus cerebri) gliedert sich anatomisch in Mittelhirn (Mesencephalon), Brücke (Pons) und verlängertes Mark (Medulla oblongata). Entwicklungsgeschichtlich gehören noch Kleinhirn (Cerebellum) und Zwischenhirn (Dienzephalon) dazu. Das Stammhirn bildet den tieferen, stammesgeschichtlich ältesten Teil des Gehirns. Es mündet in das Zwischenhirn, welches wiederum vom Großhirn (Cerebrum) haubenartig überdacht wird. Das verlängerte Mark bildet den Übergang…