Hypothalamus – Funktion, Anatomie

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Der Hypothalamus ist ein Teil des Zwischenhirns (Diencephalon). Hier erfolgt die Koordination des vegetativen Nervensystems und des endokrinen Systems zur Regulation der Erhaltung des menschlichen Organismus, seiner Fortpflanzung und seiner Arbeitsbereitschaft.

Der Hypothalamus liegt innerhalb des Zwischenhirns unterhalb des Thalamus. Innerhalb des Hypothalamus gibt es zwei wichtige Kerne (Nucleus supraopticus und Nucleus paraventricularis), die Ansammlungen von Nervenzellen bilden. Sie sind in der Lage, Hormone zu bilden, die entlang von Nervenbahnen in die Hypophyse kommen und dort gespeichert werden. Die beiden Hormone heißen Adiuretin (ADH) und Oxytocin.

Die Aufgabe des Hypothalamus liegt in der Kontrolle der Körpertemperatur, der Steuerung der Nahrungsaufnahme, der Regelung des Wasserhaushaltes. Er hat zudem kreislaufregulierende Aufgaben, steuert den Eierstockzyklus und die Wehentätigkeit und ist an der Kontrolle des Schlafes beteiligt. Außerdem ist er für die Gefühle verantwortlich und hat Kontrolle über das vegetative Nervensystem. Der

Hypothalamus selbst wiederum wird von limbischen System kontrolliert.
Nachdem man lange geglaubt hatte, dass die Hirnanhangdrüse das einzige Regulationszentrum für das hormonelle System sei, weiß man heute, dass zwischen Hypothalamus und Hirnanhangdrüse eine enge Verknüpfung besteht.

Die Hypophyse unterliegt einer übergeordneten Steuerung durch den Hypothalamus (Transport von Hormonen vom Hypothalamus zur Hypophyse über Kapillaren und Nervenbahnen, also Anweisungen auf humoralem Wege und über das autonome Nervensystem).

Lage-der-Hypothalamus
Lage-der-Hypothalamus
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+

Klassische Massage

Das Massieren ist eine Jahrtausende alte Technik zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparats. Mit Hilfe bestimmter Massagetechniken können aber

Weiterlesen »
Müller-Lyer

Der Trick mit dem Kalb

Was Milon von Kroton schon im 6. vorchristlichen Jahrhundert praktizierte, nennen Trainingsexperten heutzutage progressive Muskelbelastung. Gezieltes Beanspruchen von Muskeln und Muskelgruppen mit zunehmender Intensität gibt

Weiterlesen »
Vegetatives Nervensystem

Arterienverkalkung

Die Arterien des Körperkreislaufs transportieren das „frische“, sauerstoffreiche Blut vom Herzen in den gesamten Körper. Gesunde Arterien sind elastisch und muskulös und können sich den

Weiterlesen »