Eröffnungsphase – Rund ums Baby

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Mit Beginn der Wehen wird die Eröffnungsphase eingeleitet. Vor dem im Becken (Pelvis) liegenden Kopf des Fetus bildet sich eine mit Fruchtwasser gefüllte Blase.

Durch die Wehen wird der kindliche Kopf immer wieder gegen den Gebärmutterhals (Cervix uteri) gepresst, so dass sich dieser allmählich dehnt.

Die Fruchtblase ist bei diesem Vorgang mit einem Stoßdämpfer zu vergleichen. Die Eröffnungsphase endet, wenn sich die dem Gebärmutterhals anschließende Muttermundöffnung (Ostium uteri) von etwa 3 cm auf 10 cm geweitet hat.

Der Druck, den der Kopf auf die Fruchtblase ausübt, führt zum Blasensprung, dem Platzen der Fruchtblase.

Das Fruchtwasser fließt zum Teil ab und die Austreibungsphase beginnt. Kommt es vor der eigentlichen Geburt zum vorzeitigen Blasensprung, muss sich die Schwangere wegen drohender Infektion in das Krankenhaus begeben.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+

Klassische Massage

Das Massieren ist eine Jahrtausende alte Technik zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparats. Mit Hilfe bestimmter Massagetechniken können aber

Weiterlesen »
muskel

Wichtige Muskelfunktionen

Entsprechend ihrer Lage und Funktion ergeben sich folgende Einteilungen: Kopfmuskulatur, Halsmuskulatur, Brustmuskulatur und Rückenmuskulatur. Dieses wird auch als Stammmuskulatur bezeichnet. Muskeln der oberen und unteren

Weiterlesen »
Proteinbiosynthese

Hodensack (Scrotum)

Der Hodensack ist ein Hautsack, in dem sich, jeweils an einem Strang hängend, die Hoden (Testes) befinden. Er liegt unterhalb des männlichen Gliedes (Penis) und

Weiterlesen »