Proteinbiosynthese

Das Drehgelenk

Zu den Drehgelenken gehören das Radgelenk bzw. das Zapfengelenk. Sie sind einachsig und haben nur einen Freiheitsgrad.

Beide bestehen jeweils aus einem konvexen zylindrisch geformten und einem entsprechenden konkav geformten Gelenkkörper, wobei die Gelenkachse durch die Längsachse des zylindrischen Körpers verläuft.

Beim Zapfengelenk dreht sich der konvexe Gelenkkörper innerhalb des konkaven Körpers. Hier wird der konkave Gelenkkörper durch Verstärkungsbänder (Ligamentum anulare) vergrößert.

Als Beispiel dient das obere Speichen-Ellen-Gelenk (Articulatio radio-ulnaris proximalis).

Beim Radgelenk bewegt sich der konkave Gelenkkörper um den konvexen herum. Beispielhaft dafür ist das untere Speichen-Ellen-Gelenk (Articulatio radio-ulnaris distalis).

Das-Drehgelenk

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. wir hatten es gerade in biologie, es ist schon erstaunlich was man über den menschen alles weiß

Kommentare sind geschlossen.