Proteinbiosynthese

Hodensack (Scrotum)

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Der Hodensack ist ein Hautsack, in dem sich, jeweils an einem Strang hängend, die Hoden (Testes) befinden. Er liegt unterhalb des männlichen Gliedes (Penis) und zählt somit zu den äußeren Geschlechtsorganen des Mannes (Organa genitalia masculina).

Die Aufgabe des Hodensacks besteht darin, eine ideale Temperatur für die Samenproduktion (Spermatogenese) in den Hoden zu schaffen. Ermöglicht wird dieses durch glatte Muskelzellen (Fleischhaut oder Tunica dartos), die sich in der Haut des Hodensacks befinden.

Sie können die Hautoberfläche bei Bedarf glätten oder runzeln, so dass im Inneren des Hodensacks die Temperatur ca. 3 Grad unter der normalen Körpertemperatur liegt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+
Der Mensch

Knorpel allgemein

Knorpelgewebe kommt hauptsächlich im Skelett und in den Luftwegen vor. Es ist fest, reagiert aber auf Biegung und Druck elastisch. Dieses erfolgt über die kräftige

Weiterlesen »
Zahnaufbau-Informationen

Eckzahn (Dens caninus)

Eckzähne haben dieselbe Flächenstruktur wie die Schneidezähne (Dentes incisivi). Sie sind die längsten Zähne des Gebisses. Ihre Kronen haben jeweils eine Schneidekante, die zur Mitte

Weiterlesen »