Samenstrang

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Samenstrang (Funiculus spermaticus)

Auf dem Weg des Samenleiters (Ductus spermaticus) vom Nebenhoden (Epididymis) bis zum inneren Leistenring wird der Samenstrang von einem großen Venengeflecht begleitet. Es setzt sich zusammen aus Hodenschlagader, Nerven und Lymphgefäßen. Diese werden von Bindegewebshüllen und dem Hodenheber (Muskel) zum Samenstrang zusammengefasst. Man unterscheide daher streng zwischen Samenleiter und Samenstrang.
Die Muskelschicht des Samenstranges ist ca. 1,5 mm dick und dreischichtig. Die glatte Muskulatur ist spiralig angeordnet und ermöglicht damit während des Samenergusses (Ejaculatio), also in der Kontraktionsphase, zusammen mit der Verkürzung des Samenleiters eine Erweiterung seines Innendurchmessers.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+

Stoffaustausch der Zelle

Beim Stoffwechsel nimmt die Zelle (Cellula) die durch den Verdauungsvorgang entstandenen Nahrungsbestandteile aus dem Blut auf. Diese werden in eigene Stoffe verarbeitet, nicht benötigte Stoffe

Weiterlesen »
Vegetatives Nervensystem

Störungen im Verdauungsablauf

Innerhalb des Verdauungssystems kann es zu unterschiedlichen Störungen kommen. Hierzu gehört das Erbrechen, ein Schutzreflex des Körpers. Hierbei wird der Mageninhalt stoßweise über die Speiseröhre

Weiterlesen »