Samenstrang

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Samenstrang (Funiculus spermaticus)

Auf dem Weg des Samenleiters (Ductus spermaticus) vom Nebenhoden (Epididymis) bis zum inneren Leistenring wird der Samenstrang von einem großen Venengeflecht begleitet. Es setzt sich zusammen aus Hodenschlagader, Nerven und Lymphgefäßen. Diese werden von Bindegewebshüllen und dem Hodenheber (Muskel) zum Samenstrang zusammengefasst. Man unterscheide daher streng zwischen Samenleiter und Samenstrang.
Die Muskelschicht des Samenstranges ist ca. 1,5 mm dick und dreischichtig. Die glatte Muskulatur ist spiralig angeordnet und ermöglicht damit während des Samenergusses (Ejaculatio), also in der Kontraktionsphase, zusammen mit der Verkürzung des Samenleiters eine Erweiterung seines Innendurchmessers.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+
Wirbelsäule

Was ist lymphdrainage?

Mit Hilfe der Lymphgefäße wird Wasser aus dem Gewebe abtransportiert und in die Blutgefäße zurückgebracht. Wenn das Lymphsystem in seiner Funktion gestört ist, staut sich

Weiterlesen »

Röntgentechnik Information

Ihre wichtigste Anwendung finden die Röntgenstrahlen in der medizinischen Praxis. Mit Hilfe der Röntgendiagnostik lassen sich Frakturen (Knochenbrüche) und die Lage eingedrungener Fremdkörper sichtbar machen.

Weiterlesen »