Nervenfasern – Anatomie, Aufbau und Funktion

Nervenfasern – Anatomie, Aufbau und Funktion

Die Erregung der Nervenzellen des menschlichen Körpers verläuft entlang der Oberfläche des Nervenzellfortsatzes (Dendrit oder Axon). Daher muss jeder Nervenzellfortsatz gegen andere isoliert sein. Dieses geschieht über Einhüllungen in Nervenscheiden (Neurolemm). Als Nervenfaser bezeichnet man jeweils den Nervenzellfortsatz, eingehüllt in eine Nervenscheide. Man unterscheidet bei Nervenfasern zwischen markhaltigen und marklosen Nervenfasern. Markhaltige Nervenfasern sind gut…

Binde- und Stützgewebe

Binde- und Stützgewebe

Das Binde- und Stützgewebe setzt sich aus weitmaschigen, sehr vielgestaltigen Zellverbänden zusammen. Dazu gehören einerseits die Anteile des Skeletts wie Knochen, Knorpel, Bänder und Sehnen, andererseits die netzartigen Verwebungen, die die Organe und Organteile miteinander verbinden und sie zusammenhalten. Obwohl sie äußerlich sehr verschieden sind, haben sie einen gemeinsamen Ursprung und gehören deshalb eng zusammen….

Herzmuskulatur – Anatomie, Aufbau, Funktion, Krankheiten

Herzmuskulatur – Anatomie, Aufbau, Funktion, Krankheiten

Die Herzmuskulatur gehört zur quergestreiften Muskulatur, weist aber histologisch Merkmale der quergestreiften und der glatten Muskulatur auf. Sie besteht aus Muskelfasern, die einen Zellverband ohne feste Zellgrenzen bilden. Herzmuskelfasern sind 20-30µm dick. Die Myofibrillen der einen Faser ziehen in ausgeprägter Längsrichtung in die andere Faser und geben der Muskelfaser eine deutliche Längsstreifung. Die Myofibrillen der…

Retikuläres Bindegewebe

Retikuläres Bindegewebe

Das retikuläre Bindegewebe, das weitgehend mit dem embryonalen Bindegewebe übereinstimmt, setzt sich aus speziellen Zellen, den Retikulumzellen, zusammen. Sie haben die Fähigkeit, Stoffe aufzunehmen und zu speichern. Um die Retikulumzellen herum liegen feinste verzweigte Gitterfasern (Retikulumfasern), die die einzelnen Zellen wie ein Netz umschließen. Diese Gitterfasern umspinnen die glatten und quergestreiften Muskelfasern und lassen dadurch…

Synapsen

Synapsen sind die Berührungspunkte eines Nervenfortsatzes mit einer Nerven-, Muskel- oder Drüsenzelle. Über sie findet die Übermittlung an andere Zellen statt, sie sind quasi die Schaltstelle. In der Regel verbindet eine Synapse das Axon (Nervenfortsatz) einer Nervenzelle mit dem Dendriten (Nervenfortsatz) einer anderen Nervenzelle. Die Verbindung zwischen Axon und einer Muskelzelle bezeichnet man als motorische…

Skelettmuskulatur

Die quergestreifte Muskulatur setzt sich aus verschiedenen Geweben zusammen: Quergestreifte Muskelfasern machen den Hauptanteil aus. Sie bildet die gesamte Skelettmuskulatur, die unsere willkürlichen Bewegungen ermöglicht und an den Reflexen beteiligt ist. Sie hat die Aufgabe, die Knochen des Skelettes gegeneinander zu bewegen. Diese Willkürbewegungen werden durch Erregungen der Hirnrinde (Cortex cerebri) veranlasst und gelangen über…

Muskelgewebe

Grundlage der Muskeln sind die Muskelzellen mit ihrer Fähigkeit, sich auf Nervenreiz in ihrer Längsrichtung zusammenzuziehen. In die Muskelzellen eingelagert sind kleine sich zusammenziehende (kontraktile) Eiweißfäden (sogenannte Myofibrillen). Durch Reiz verkürzen sie sich, bei einem Nachlassen des Reizes kehren sie in ihre ursprüngliche Form zurück. In jedem Muskelgewebe befindet sich auch Bindegewebe, das die Aufgabe…

Knochengewebe

Das Knochengewebe ist ein lebendes Gewebe, das ständig umgebaut wird. Es ist mehr als doppelt so schwer im Vergleich zu anderen Gewebearten. Daher versucht der Körper, in einer ”Leichtbauweise“ mit möglichst wenig Knochengewebe auszukommen (Beispiel: Röhrenknochen). Neben dem überwiegenden Anteil von Knochengewebe innerhalb der Knochen findet man fett- und blutbildendes Gewebe im Bereich des Knochenmarks,…

Gewebe

Als Gewebe werden Zellen gleicher Tätigkeit bezeichnet, die sich zu Verbänden zusammen geschlossen haben: Sie sind das Baumaterial für die Organe und Organsysteme des menschlichen Körpers und haben bestimmte Funktionen. Man unterscheidet zwischen unterschiedlichen Gewebearten: Das Muskelgewebe, welches die Bewegungen ausführt, baut sich aus zahlreichen miteinander verschmolzenen Zellen, den Muskelfasern mit ihren elastischen Bestandteilen, auf….