Blutgefäßsystem

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Blutgefäßsystem
Das Blutgefäßsystem stellt eine geschlossene Einheit dar, in der das vom Herzen angetriebene Blut beständig zirkuliert. Es stellt das wichtigste Transportsystem des menschlichen Organismus dar.
Das Gefäßsystem setzt sich zusammen aus hintereinander verlaufenden und parallel geschalteten Blutgefäßen. Diese leiten das Blut durch den Großen und Kleinen Kreislauf, in die das Herz als Pumpe eingefügt ist.
Als Arterien werden Gefäße, die das Blut vom Herzen den Organen zuführen, bezeichnet. Sie verzweigen sich immer weiter in zunehmender Zahl in Arteriolen und schließlich Kapillaren. Hier findet der Stoffaustausch zwischen Blut und unterschiedlichsten Zellen statt. Das Kapillarblut sammelt sich in kleinen Venen, die wiederum sich zu großen Venen vereinigen.
Die Aufgaben der Gefäße liegen u.a. im Transport von Atemgasen, Nährstoffen, Enzymen, Hormonen und Vitaminen. Wasser und Elektrolyte, wichtig für Wasser- und Mineralhaushalt, werden transportiert, ebenso Wärme zur Körperoberfläche (Temperaturregulation).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+
Der Mensch

Atlaslogie / Vitalogie

Der oberste Halswirbel heißt Atlas. Der Atlas ist durch Gelenke mit dem Schädel verbunden und bildet dadurch ein Bindeglied zwischen dem Kopf und der Wirbelsäule.

Weiterlesen »
Kerne-Gehirn

Die Kerne

Als Kerne werden Zellanhäufungen, oder anders ausgedrückt: massive Ansammlungen grauer Substanz (kleine grauen Zellen), bezeichnet. Graue Substanz = überwiegend Nervenzellkörper (Pericaryon) Weiße Substanz = überwiegend

Weiterlesen »
Der Mensch

Nervengeflechte

Die Rückenmarksnerven teilen sich nach Verlassen des Wirbelkanals jeweils in einen hinteren Ast (Ramus dorsalis) zur sensiblen und motorischen Versorgung von Rücken und Wirbelsäulenmuskulatur, einen

Weiterlesen »