Das Herz

Herzschmerzen oder Herzbeschwerden

Herzbeschwerden können harmlos sein, wie z. B. durch Aufregung, Kaffee oder Stress hervorgerufenes Herzklopfen; sie können aber auch sehr ernsthaft oder sogar lebensbedrohend sein. Koronare Herzkrankheit (KHK) Die häufigste Erkrankung des Herzens ist die sogenannte koronare Herzkrankheit, die in den Industrieländern zu den häufigsten Todesursachen zählt. Sie wird durch eine Verengung der Herzkranzgefäße verursacht. Durch …

Herzschmerzen oder Herzbeschwerden Weiterlesen »

Elektrokardiogramm

Was ist ein Herzschrittmacher? Aufbau, Funktion & Geschichte

Zur Behebung von Herzfunktionsstörungen wird setzt man heute häufig Herzschrittmacher ein. Der elektrische Schrittmacher (englisch Pacemaker) ist ein kleiner Impulsgeber in der modernen Medizin. Er wird außerhalb des Körpers getragen (extrakorporaler Herzschrittmacher) oder implantiert (intrakorporaler Herzschrittmacher); in der Regel unter der Haut an der rechten seitlichen Brustwand. Die Impulse werden über Elektroden, die durch die …

Was ist ein Herzschrittmacher? Aufbau, Funktion & Geschichte Weiterlesen »

Herzklappensysteme

Man unterscheidet zwei Herzklappenarten, die Segelklappen und die Taschenklappen. Sie verhindern den Rückfluss des Blutes während der Systole bzw. der Diastole des Herzens. Die Segelklappen befinden sich jeweils zwischen den Vorhöfen (Atrium) und den Herzkammern (Ventriculi). Die Segelklappe zwischen rechtem Vorhof und rechter Herzkammer wird als Trikuspidalklappe (Valva atrioventricularis dextra), die der linken Herzhälfte als …

Herzklappensysteme Weiterlesen »

Wichtige Begriffe rund ums Herzzeitvolumen

Das Herzzeitvolumen (HZV) oder Herzminutenvolumen bezeichnet das Blutvolumen, das innerhalb einer bestimmten Zeit vom Herzen ausgeworfen wird. Es liegt in Ruhe bei etwa fünf Litern pro Minute und lässt sich aus Herzfrequenz mal Schlagvolumen berechnen. Mit Steigerung der Herzfrequenz bzw. des Schlagvolumens kann es zu einer vielfachen Erhöhung des Herzzeitvolumens kommen. Pro Kammerkontraktion pumpen die …

Wichtige Begriffe rund ums Herzzeitvolumen Weiterlesen »

Blutgruppen

Das Erregungsleitungssystem des Herzens

Der Sinusknoten wird auch als der ”natürliche Herzschrittmacher“ bezeichnet. Er hat aber nicht die alleinige Kontrolle. Aus dem Herzregulations- Zentrum im verlängerten Rückenmark kommen Fasern des vegetativen Nervensystems und koordinieren das übrige Erregungsleitungssystem und ihn. In der Hierarchie des Erregungsleitungssystems steht der Sinusknoten ganz oben. Die Herzmuskelzellen, aus denen der Sinusknoten besteht, sind nicht nur …

Das Erregungsleitungssystem des Herzens Weiterlesen »

Elektrokardiogramm

Elektrokardiogramm – Messung der Herzstromkurve

Das Elektrokardiogramm, kurz EKG genannt, stellt die elektrischen Vorgänge, die bei der Herzaktion entstehen, dar. Hier werden die Strömungen des Erregungsleitungssystems des Herzens gemessen und damit auch Störungen innerhalb der Erregungsausbreitung und der Rückbildung festgestellt. Damit können Rückschlüsse auf Veränderungen des Herzens in Bezug auf Lage, Größe, Gefäßverengungen, Rhythmusstörungen usw. gezogen werden. Vorgänge im Herzen …

Elektrokardiogramm – Messung der Herzstromkurve Weiterlesen »

Elektrokardiogramm

Herzaktion – Verschiedene Phasen der Herzaktion

Der Transport des Blutes durch den Körper wird durch unser Herz (Cor), das mit einer Druck- Saug- Pumpe verglichen werden kann, ermöglicht. Das Herz zieht sich rhythmisch zusammen, um anschließend wieder zu erschlaffen. Das Zusammenziehen, also die Anspannungsphase, wird als Systole bezeichnet. Das Blut strömt jeweils aus den Venen (Venae) in die Vorhöfe (Atrium) und …

Herzaktion – Verschiedene Phasen der Herzaktion Weiterlesen »