Unregelmäßige Knochen (Ossa irregularia)

Unregelmäßige Knochen treten dort auf, wo gleichzeitig Schutz- und Stützfunktion, aber auch große Bewegungsleistung erforderlich ist.
Beispiele dafür sind die Wirbelsäule (Columna vertebralis) und der Schädel (Cranium).
Besonders gut lässt sich dieses an der Wirbelsäule beschreiben: Kastenförmige Wirbelknochen bieten gute Aufnahmemöglichkeiten für das Rückenmark.
Gleichzeitig erreicht die Wirbelsäulenstruktur eine große Stabilität und Beweglichkeit.
 
 

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.