Obere Extremitäten

Elektrokardiogramm
Hand

Kahnbein (Os scaphoideum)

Das Kahnbein der Hand gehört zu den acht Handwurzelknochen (Ossa carpi). Es befindet sich speichenwärts in der proximalen Reihe der zwei vorhandenen Reihen und ist dort der größte Knochen. Auf der Seite des Handtellers besitzt es ein Höckerchen (Tuberculum ossis scaphoideae), das tastbar ist. Zur proximalen (körpernahen) Seite hin bildet es ein Gelenk mit der […]

Der Mensch
Hand

Fingerglieder (Digiti manus)

Jeder der fünf Fingerknochen (Ossa digitorum manus) besteht aus drei Gliedern (Phalanges), einem Grundglied (Phalanx proximalis), einem Mittelglied (Phalanx media) und einem Endglied (Phalanx distalis). Lediglich der Daumen (Pollex) hat – genau wie die Großzehe- kein Mittelglied. Wie bei den Mittelhandknochen (Ossa metacarpi) setzen sich die Fingerknochen -es sind Röhrenknochen- aus Basis, Schaft (Corpus) und […]

Mikroskop
Hand

Trapezbein (Os trapezium)

Das Trapezbein, auch großes Vieleckbein genannt, liegt in der distalen (körperfern) Reihe der acht Handwurzelknochen zwischen Kahnbein (Os scaphoideum) und dem ersten Mittelhandknochen (Os metatarsale I), mit denen es in gelenkiger Verbindung steht. Weitere Gelenkflächen liegen medial zum kleinen Vieleckbein (Os trapezoideum) und zwischen den Gelenkflächen für Vieleckbein und ersten Mittelhandknochen befindet sich eine kleine […]

Der Mensch
Hand

Kopfbein (Os capitatum)

Das Kopfbein liegt in der distalen (körperfern) Reihe der acht Handwurzelknochen (Ossa carpi) zentral zwischen dem dritten Mittelhandknochen (Metatarsale III) und dem Mondbein (Os lunatum). Es ist der größte Knochen der Handwurzel. Gelenkige Verbindungen bestehen lateral (seitwärts) zum Trapezoidbein (Os trapezoideum), proximal zum Kahnbein (Os scaphoideum) und Mondbein. Distal verbindet es sich gelenkig mit dem […]

Oberarm
Ober-Unterarm

Muskeln des Ober- und Unterarms

Die wichtigsten Muskeln im Bereich des Oberarmes (Brachium) sind der zweiköpfige Oberarmmuskel (Musculus biceps brachii), der auch Bizeps genannt wird und der dreiköpfige Oberarmmuskel (Musculus triceps brachii), kurz Trizeps. Sie beugen und strecken hauptsächlich den Unterarm. Die hinteren Schultermuskeln heben und senken den Schultergürtel und drehen und führen den Arm rückwärts. Dabei ist der untere […]

Ober-Unterarm

Ober / Unterarm (Brachium / Antebrachium

Die Arme sind über den Schultergürtel mit der Wirbelsäule (Columna vertebrales) verbunden. Der Oberarmknochen (Humerus) steht am körpernahen (proximalen) Ende mit dem Schulterblatt (Scapula) in gelenkiger Verbindung, am körperfernen (distalen) Ende mit den beiden Unterarmknochen Elle und Speiche (Ulna et Radius) ebenfalls in gelenkigem Kontakt. Elle und Speiche sind untereinander durch eine Zwischenknochenmembran (Membrana interossea) […]

Der Mensch
Hand

Hakenbein (Os hamatum)

Das Hakenbein, einer der acht Handwurzelknochen, liegt in der distalen (körperfern) Reihe zwischen dem vierten und fünften Mittelhandknochen (Metatarsale IV et V) einerseits und dem Kopfbein (Os capitatum) und dem Dreiecksbein (Os triquetrum) andererseits. Mit ihnen steht es in gelenkiger Verbindung, außerdem mit dem Mondbein (Os lunatum). Das Hakenbein ist gut tastbar, denn auf der […]

schultergürtel

Schultergürtel – Anatomie des Schultergürtels

Der Schultergürtel setzt sich zusammen aus Schlüsselbein (Clavicula) und Schulterblatt (Scapula), die sich im äußeren Schlüsselbeingelenk (Articulatio acromioclavicularis) verbinden. Eine Verbindung zum Rumpf, die zwischen Schlüsselbein und Brustbein (Sternum) liegt, bildet das Brustbein-Schlüsselbein- Gelenk (Articulatio sternoclavicularis), ein Kugelgelenk mit drei Freiheitsgraden. Eine flache Gelenkpfanne am oberen seitlichen Ende des Schulterblattes bildet über das Schultergelenk (Articulatio […]

schultergürtel

Muskulatur des Schultergürtels

Die Muskulatur des Schultergürtels lässt sich in vordere, hintere und seitliche Schultermuskeln gliedern. Sie bewegen die gesamte Schulter gegen Brustkorb und Wirbelsäule. Die hinteren Schultermuskeln heben und senken den Schultergürtel und drehen und führen den Arm rückwärts. Dabei ist der untere Teil des Kappenmuskels (Musculus trapecius) für das Halten des Schultergürtels beim Aufstützen (z.B. Abstützen […]