Kahnbein (Os scaphoideum)
Hand

Kahnbein (Os scaphoideum)

Das Kahnbein der Hand gehört zu den acht Handwurzelknochen (Ossa carpi). Es befindet sich speichenwärts in der proximalen Reihe der zwei vorhandenen Reihen und ist dort der größte Knochen. Auf der Seite des Handtellers besitzt es ein Höckerchen (Tuberculum ossis scaphoideae), das tastbar ist. Zur proximalen (körpernahen) Seite hin bildet es ein Gelenk mit der…

Fingerglieder (Digiti manus)
Hand

Fingerglieder (Digiti manus)

Jeder der fünf Fingerknochen (Ossa digitorum manus) besteht aus drei Gliedern (Phalanges), einem Grundglied (Phalanx proximalis), einem Mittelglied (Phalanx media) und einem Endglied (Phalanx distalis). Lediglich der Daumen (Pollex) hat – genau wie die Großzehe- kein Mittelglied. Wie bei den Mittelhandknochen (Ossa metacarpi) setzen sich die Fingerknochen -es sind Röhrenknochen- aus Basis, Schaft (Corpus) und…

Trapezbein (Os trapezium)
Hand

Trapezbein (Os trapezium)

Das Trapezbein, auch großes Vieleckbein genannt, liegt in der distalen (körperfern) Reihe der acht Handwurzelknochen zwischen Kahnbein (Os scaphoideum) und dem ersten Mittelhandknochen (Os metatarsale I), mit denen es in gelenkiger Verbindung steht. Weitere Gelenkflächen liegen medial zum kleinen Vieleckbein (Os trapezoideum) und zwischen den Gelenkflächen für Vieleckbein und ersten Mittelhandknochen befindet sich eine kleine…

Kopfbein (Os capitatum)
Hand

Kopfbein (Os capitatum)

Das Kopfbein liegt in der distalen (körperfern) Reihe der acht Handwurzelknochen (Ossa carpi) zentral zwischen dem dritten Mittelhandknochen (Metatarsale III) und dem Mondbein (Os lunatum). Es ist der größte Knochen der Handwurzel. Gelenkige Verbindungen bestehen lateral (seitwärts) zum Trapezoidbein (Os trapezoideum), proximal zum Kahnbein (Os scaphoideum) und Mondbein. Distal verbindet es sich gelenkig mit dem…

Hakenbein (Os hamatum)
Hand

Hakenbein (Os hamatum)

Das Hakenbein, einer der acht Handwurzelknochen, liegt in der distalen (körperfern) Reihe zwischen dem vierten und fünften Mittelhandknochen (Metatarsale IV et V) einerseits und dem Kopfbein (Os capitatum) und dem Dreiecksbein (Os triquetrum) andererseits. Mit ihnen steht es in gelenkiger Verbindung, außerdem mit dem Mondbein (Os lunatum). Das Hakenbein ist gut tastbar, denn auf der…

Erbsenbein (Os pisiforme)
Hand

Erbsenbein (Os pisiforme)

Das Erbsenbein ist der kleinste der acht Handwurzelknochen (Ossa carpi). Mit seiner rundlichen Form besitzt er dorsal eine gelenkige Verbindung zum Dreieckbein (Os triquetrum). Man kann das Erbsenbein gut tasten. Eigentlich handelt es sich um ein Sesambein, das in die Sehne des Unterarmmuskels eingebaut ist, der die Hand nach der Ellenseite hin beugt (Musculus flexor…

Hand Allgemein (Manus)
Hand

Hand Allgemein (Manus)

Die Hände bestehen aus einer Vielzahl kleiner Knochen, die durch Gelenke miteinander verbunden sind und zahlreiche Bewegungen erlauben. Der komplizierte Aufbau der Hand ermöglicht dem Menschen fein abgestimmte und hochkomplizierte Bewegungsabläufe. Dazu trägt vor allem die Möglichkeit, den Daumen den übrigen Fingern gegenüber zu stellen (Opposition) bei. Sie macht die Hand zu einem allseitigen Werkzeug….

Dreieckbein (Os triquetrum)
Hand

Dreieckbein (Os triquetrum)

Dreieckbein (Os triquetrum) – Das Dreieckbein gehört zu den acht Handwurzelknochen (Ossa carpi). Es liegt in der proximalen (körpernahen) Reihe zwischen Haken- und Mondbein (Os hamatum et Os lunatum), außerdem dorsal vom Erbsenbein (Os pisiforme). Die Form des Dreieckbeins ist fast pyramidenförmig. Sie zeigt mit der Spitze nach medial. Seitlich steht die Basis mit dem Mondbein…

Handwurzelknochen (Ossa carpi)
Hand

Handwurzelknochen (Ossa carpi)

Die Hand (Manus) setzt sich aus drei Abschnitten zusammen: Handwurzelknochen (Ossa carpi), Mittelhandknochen (Ossa metacarpalia) und Fingerknochen (Phalanges). Die hier beschriebenen Handwurzelknochen bilden eine proximale (körpernah) und eine distale Reihe. Die proximale Reihe – von der Daumen- bis zur Kleinfingerseite – besteht aus Kahnbein (Os scaphoideum), Mondbein (Os lunatum), Dreiecksbein (Os triquetrum) und Erbsenbein (Os…