Der Mensch

Dreieckbein (Os triquetrum)

Facebook
Google+
Twitter

Dreieckbein (Os triquetrum) – Das Dreieckbein gehört zu den acht Handwurzelknochen (Ossa carpi). Es liegt in der proximalen (körpernahen) Reihe zwischen Haken- und Mondbein (Os hamatum et Os lunatum), außerdem dorsal vom Erbsenbein (Os pisiforme).

Die Form des Dreieckbeins ist fast pyramidenförmig. Sie zeigt mit der Spitze nach medial. Seitlich steht die Basis mit dem Mondbein in gelenkiger Verbindung, proximal artikuliert das Dreieckbein mit der Gelenkzwischenscheibe (Discus articularis) und distal (vom Körper weg) mit dem Hakenbein (Os hamatum).

Auf der Handtellerseite (palmar) befindet sich eine kleine Gelenkfläche für das Erbsenbein (Os pisiforme).

 

Facebook
Twitter
Google+

Zellmembran (Plasmalemm)

Die Zellmembran lässt sich mit der Haut unseres Körpers vergleichen. Sie umgibt schützend den flüssigen Zellleib ( Zytoplasma) und hält diesen zusammen. Bei genauerer mikroskopischer

Weiterlesen »
Der Mensch

Atlaslogie / Vitalogie

Der oberste Halswirbel heißt Atlas. Der Atlas ist durch Gelenke mit dem Schädel verbunden und bildet dadurch ein Bindeglied zwischen dem Kopf und der Wirbelsäule.

Weiterlesen »