Der Mensch

Hakenbein (Os hamatum)

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Das Hakenbein, einer der acht Handwurzelknochen, liegt in der distalen (körperfern) Reihe zwischen dem vierten und fünften Mittelhandknochen (Metatarsale IV et V) einerseits und dem Kopfbein (Os capitatum) und dem Dreiecksbein (Os triquetrum) andererseits.

Mit ihnen steht es in gelenkiger Verbindung, außerdem mit dem Mondbein (Os lunatum). Das Hakenbein ist gut tastbar, denn auf der palmaren Seite (Handtellerseite) befindet sich distal des Erbsenbeins (Os pisiforme) ein platter hakenförmiger Fortsatz, der Hamulus ossis hamati.

Dieser steht in Verbindung mit dem Muskel des Unterarms (Musculus flexor digiti minimi brevis), der den kleinen Finger (Digitus minimus) beugt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+

Lymphknoten Schwellungen

Lymphknoten Schwellungen Das Lymphsystem, das, ähnlich wie der Blutkreislauf, den ganzen Körper durchzieht, ist wichtig für die körpereigene Abwehr. Die Lymphknoten befinden sich überall im

Weiterlesen »

Das Kugelgelenk

Das Kugelgelenk ist das Gelenk mit den größten Bewegungsmöglichkeiten. Es besteht aus einem kugelförmigen Gelenkkopf, der sich in eine hohlkugelförmige Gelenkpfanne einpasst. Der Gelenkkopf kann

Weiterlesen »