Mondbein (Os lunatum)

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Mondbein (Os lunatum)
Das Mondbein hat seinen Namen wegen seiner Halbmondform. Es liegt in der proximalen Reihe der Handwurzelknochen (Ossa carpi) zwischen Kahn- und Dreiecksbein (Os scaphoideum et Os triquetrum).
Gelenkige Verbindungen bestehen proximal (körpernah) mit der Speiche (Radius), lateral mit dem Kahnbein, medial mit dem Dreiecksbein und distal (vom Körper weg) mit dem Kopfbein (Os capitatum), manchmal mit dem Hakenbein (Os hamatum).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+
Der Mensch

Ribosomen

Ribosomen gehören neben anderen zu den Zellorganellen innerhalb des Zytoplasmas. Sie befinden sich als Körnchen an der Außenmembran des Endoplasmatischen Retikulums, können aber auch vereinzelt

Weiterlesen »

Klassische Massage

Das Massieren ist eine Jahrtausende alte Technik zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparats. Mit Hilfe bestimmter Massagetechniken können aber

Weiterlesen »