Menü Schließen

Mondbein (Os lunatum)

Mediale Medizin : Der wahre Ursprung von Krankheit und Heilung - Überarbeitete und erweiterte Neuausgabe. NEU: mit vielen Farbfotos, 46 Rezepten, aktuellen Virenschutz-Strategien
266 Bewertungen
Mediale Medizin : Der wahre Ursprung von Krankheit und Heilung - Überarbeitete und erweiterte Neuausgabe. NEU: mit vielen Farbfotos, 46 Rezepten, aktuellen Virenschutz-Strategien
  • ARKANA Verlag
  • Mediale Medizin : Der wahre Ursprung von Krankheit und Heilung - Überarbeitete und erweiterte Neuausgabe. NEU: mit vielen Farbfotos, 46 Rezepten, aktuellen Virenschutz-Strategien
  • ABIS-BUCH
  • Gelb
  • William, Anthony (Autor)

Mondbein (Os lunatum)
Das Mondbein hat seinen Namen wegen seiner Halbmondform. Es liegt in der proximalen Reihe der Handwurzelknochen (Ossa carpi) zwischen Kahn- und Dreiecksbein (Os scaphoideum et Os triquetrum).
Gelenkige Verbindungen bestehen proximal (körpernah) mit der Speiche (Radius), lateral mit dem Kahnbein, medial mit dem Dreiecksbein und distal (vom Körper weg) mit dem Kopfbein (Os capitatum), manchmal mit dem Hakenbein (Os hamatum).

Ähnliche Beiträge