Schädel

Schädel (Cranium)

Zahnhalteapparat (Parodontium)

Jeder Zahn wird innerhalb eines Zahnapparates federnd in einem knöchernen Zahnfächer (Alveolarknochen) im Ober- (Maxilla) und Unterkiefer (Mandibula) gehalten. Dieses geschieht über die kollagenfaserige Wurzelhaut (Desmodontium), deren Fasern zwischen der Alveolenwand und dem Wurzelzement (Cementum) verlaufen. Sie ziehen überwiegend in Richtung der Wurzelspitze und erfahren beim Kaudruck eine Zugbelastung. Innerhalb der Wurzelhaut liegen zahlreiche Gefäßverzweigungen …

Zahnhalteapparat (Parodontium) Weiterlesen »

Unterkiefer (Mandibula) – Anatomie & Funktion

Der Unterkiefer ist ein selbstständiger Knochen, der über das Kiefergelenk, Bänder, Kaumuskeln und Weichteile mit dem Schädel verbunden ist. Winkelförmig gebaut wird der horizontal verlaufende Teil des Unterkiefers als Körper (Corpus mandibulae) und der zum Kiefergelenk führende Teil als Ast (Ramus) bezeichnet. Der untere Teil des Körpers wird Basis mandibulae genannt, der obere Teil, der …

Unterkiefer (Mandibula) – Anatomie & Funktion Weiterlesen »

Der Mensch

Halsmuskulatur Allgemeine Informationen

Die Muskeln des Halses (Halsmuskulatur) sorgen für den Halt und die Bewegung des Kopfes. Sie spannen die Haut des Halses. Damit unser Kopf nicht nach vorn fällt, sind die Rückenmuskulatur und der obere Teil des Kappenmuskels (M. trapezius) besonders kräftig ausgebildet, um dieser Schwerkraft entgegen zu wirken. Der seitliche gerade Kopfmuskel (M. rectus capitis lateralis), beugt …

Halsmuskulatur Allgemeine Informationen Weiterlesen »

Skelett

Schädel (Cranium) – Anatomie, Funktion

Der Schädel, die knöcherne Grundlage des Kopfes, bildet die schützende Hülle des Gehirns und der Sinnesorgane, und die Grundlage für das Gesicht. Außerdem beinhaltet er den Anfang des Atmungs- und Verdauungstraktes, weshalb er auch manchmal als Eingeweideschädel bezeichnet wird. Mit Ausnahme des beweglichen Unterkiefers bilden die Schädelknochen beim Erwachsenen ein fest zusammengefügtes Ganzes. Durch Rasse …

Schädel (Cranium) – Anatomie, Funktion Weiterlesen »

Gesichtsschädel Allgemein (Viscerocranium)

Der Gesichtsschädel grenzt sich vom Hirnschädel (Neurocranium) im Bereich der Nasenwurzel, dem oberen Rand der Augenhöhlen bis hin zu den äußeren Gehörgängen ab. Seine Knochen bilden eine Nasen-, eine Augen- und eine Mundzone. Die Schädelbasis, die für den Hirnschädel den Boden darstellt, ist gleichzeitig das Dach des Gesichtsschädels. Die Gesamtheit des Gesichtsschädels setzt sich zusammen …

Gesichtsschädel Allgemein (Viscerocranium) Weiterlesen »

Proteinbiosynthese

Gaumenbein (Os palatinum)

Das Gaumenbein besteht aus einer horizontalen (Lamina horizontalis) und einer vertikalen Platte (Lamina perpendicularis). Die horizontale Platte bildet den hinteren Teil des knöchernen Gaumens (Palatum osseum). Hier findet man das große Gaumenloch (Foramen palatinum majus) für den Gaumennerven (Nervus palatinus anterior, medius, posterior). Die vertikale Platte des Gaumenbeins bildet einen Teil der seitlichen Nasenwand, außerdem …

Gaumenbein (Os palatinum) Weiterlesen »

Kopfgelenke und Bänder

Bei den Kopfgelenken unterscheidet man zwischen einem oberen und einem unteren Kopfgelenk. An ihnen sind der erste (Atlas) und zweite Halswirbel (Axis) beteiligt, die zwar im Gegensatz zu den anderen Wirbeln wenig Last tragen, dafür aber eine große Beweglichkeit des Kopfes gegen die Wirbelsäule (Columna vertebralis) bewirken. Am oberen Kopfgelenk (Articulatio atlantooccipitalis) sind der erste …

Kopfgelenke und Bänder Weiterlesen »

Hirnschädel (Neurocranium) – Anatomie, Funktion, und mehr

Der Hirnschädel setzt sich zusammen aus dem Schädeldach (Calvaria) und der Schädelbasis. Schädeldach Das Schädeldach reicht von den oberen Rändern der Augenhöhle bis zur Linea nuchae superior, einer knöchernen Leiste an der hinteren Fläche der Hinterhauptschuppe, die bogenförmig von seinem Knochenvorsprung zum Rand hin verläuft. Es setzt sich zusammen aus dem Stirnbein (Os frontale), den …

Hirnschädel (Neurocranium) – Anatomie, Funktion, und mehr Weiterlesen »

Schuppen Haare

Was da beim einen mehr, beim anderen weniger auf die Schultern rieselt, sind alte Hautzellen. Sie wandern an die Oberfläche, verhornen und ballen sich zu Schuppen zusammen. Dieser normale Prozeß kann krankhaft gesteigert sein und geht bei trockener Seborrhoe mit Entzündungen und Juckreiz, bei der Schuppenflechte sogar mit Schmerzen einher. Schuppen Lichtmikroskopische Aufnahme, Kopfhaut mit …

Schuppen Haare Weiterlesen »