Pflugscharbein (Vomer)

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Das Pflugscharbein bildet den hinteren Teil der knöchernen Nasenscheidewand (Septum nasi). Oben vorn ist das Pflugscharbein mit der Siebbeinplatte (Lamina perpendicularis) verbunden. Oben und hinten verzweigt sich das Pflugscharbein in zwei Flügel (Alae vomeris), die sich an den Keilbeinkörper (Corpus ossis sphenoidalis) anlegen.

Unten verbindet sich das Pflugscharbein mit der knöchernen Leiste am Gaumenfortsatz des Oberkieferbeins (Crista nasalis maxillae).

Pflugscharbein-Vomer

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+

Schulterblatt (Scapula)

Das Schulterblatt gehört zu den platten Knochen. Verbunden durch lockeres Bindegewebe und Muskeln liegt es der hinteren Brustkorbwand (Thorax) auf. Es bietet durch seine plattgewalzte

Weiterlesen »

Stammhirn oder auch Hirnstamm

Das Stammhirn (Truncus cerebri) gliedert sich anatomisch in Mittelhirn (Mesencephalon), Brücke (Pons) und verlängertes Mark (Medulla oblongata). Entwicklungsgeschichtlich gehören noch Kleinhirn (Cerebellum) und Zwischenhirn (Dienzephalon)

Weiterlesen »