Bachblüten Hautzonen

Haut (Cutis) – Aufbau und Funktion

Facebook
Google+
Twitter

Die Haut (Cutis) ist das größte Sinnesorgan des menschlichen Körpers. Sie besitzt zahlreiche spezielle Rezeptoren und Nervenendungen. Mit diesen nimmt sie Berührungs- Druck-, Schmerz- und Temperaturreize auf.

Über sogenannte Merkel-Tastscheiben, die an der Grenze zwischen Ober- (Epidermis) und Lederhaut (Corium) liegen, werden Druckempfindungen wahrgenommen. In kleinen Vorwölbungen (Papillen) der Lederhaut liegende ovale Tastkörperchen (Meißner-Tastkörperchen) und um die Haarwurzeln liegende Nervengeflechte registrieren Berührungen.

Kaltrezeptoren nehmen Kälteempfindungen (unter 36 Grad C) wahr und Warmrezeptoren die Wärmeempfindungen(über 36 Grad C). An den freien Nervenendungen werden Schmerzempfindungen aufgenommen.

Als Hautdecke (Integumentum commune) bildet die Haut die äußere Oberfläche des Körpers und erscheint an den einzelnen Körperregionen sehr unterschiedlich. Zu den Hautanhangsgebilden gehören neben den Hautsinnesorganen die Nägel, die Haare und die Hautdrüsen.

Aufbau-der-Haut
Aufbau-der-Haut
Facebook
Twitter
Google+

Herzklappensysteme

Man unterscheidet zwei Herzklappenarten, die Segelklappen und die Taschenklappen. Sie verhindern den Rückfluss des Blutes während der Systole bzw. der Diastole des Herzens. Die Segelklappen

Weiterlesen »

Stimmbildung

Stimmbildung Sprache wäre ohne die Stimme und ihre willkürliche Regulation nicht möglich. Vokale entstehen durch die Schwingung der Stimmbänder im Kehlkopf (Larynx). Konsonanten sind genau

Weiterlesen »