Bachblüten Hautzonen

Haut (Cutis) – Aufbau und Funktion

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter

Die Haut (Cutis) ist das größte Sinnesorgan des menschlichen Körpers. Sie besitzt zahlreiche spezielle Rezeptoren und Nervenendungen. Mit diesen nimmt sie Berührungs- Druck-, Schmerz- und Temperaturreize auf.

Über sogenannte Merkel-Tastscheiben, die an der Grenze zwischen Ober- (Epidermis) und Lederhaut (Corium) liegen, werden Druckempfindungen wahrgenommen. In kleinen Vorwölbungen (Papillen) der Lederhaut liegende ovale Tastkörperchen (Meißner-Tastkörperchen) und um die Haarwurzeln liegende Nervengeflechte registrieren Berührungen.

Kaltrezeptoren nehmen Kälteempfindungen (unter 36 Grad C) wahr und Warmrezeptoren die Wärmeempfindungen(über 36 Grad C). An den freien Nervenendungen werden Schmerzempfindungen aufgenommen.

Als Hautdecke (Integumentum commune) bildet die Haut die äußere Oberfläche des Körpers und erscheint an den einzelnen Körperregionen sehr unterschiedlich. Zu den Hautanhangsgebilden gehören neben den Hautsinnesorganen die Nägel, die Haare und die Hautdrüsen.

Aufbau-der-Haut
Aufbau-der-Haut
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+
Epithelzellen

Alles über Zellvermehrung

Jede Zelle ist ein kleine Funktionseinheit innerhalb des menschlichen Körpers. Aufgrund ihres Stoffwechsels kann sie ihren eigenen Aufbau aufrechterhalten, aber auch Arbeit leisten. Außerdem ist

Weiterlesen »

Der Puls

Der Puls Als Puls wird die sich während der Herzsystole in die Arterien fortsetzende Druckwelle des Blutes bezeichnet. Sie lässt sich fühlen und messen. Der

Weiterlesen »