Sinnesorgane

Sinnesorgane

Lederhaut
Haut

Lederhaut (Dermis)

Die Lederhaut bildet ein System von Zapfen und Erhebungen (Papillen) und ragt damit in die Oberhaut (Epidermis). Durch diese Papillen entsteht ein weiterer Schutz vor mechanischer Beanspruchung. Sie sind besonders an Stellen mit stärkerer Belastung ausgeprägt angelegt. Die obere Schicht der Lederhaut (Stratum papillare) besteht überwiegend aus dichtem Bindegewebe. In ihm verläuft ein Geflecht von […]

Hörorgan (Organum spirale)
Hörorgan

Hörorgan (Organum spirale)

Durch das Hören werden Töne und Geräusche für den Menschen wahrnehmbar gemacht. Das Hörorgan dient dem Hören, aber in seinem Innenohrteil liegt ebenfalls das Sinnesorgan für das Gleichgewicht. Anatomisch bilden beide Organe eine Einheit. Sie werden vom VIII. Hirnnerven (Nervus vestibulocochlearis) versorgt. Außenohr, Mittelohr und die Schnecke als Abschnitt des Innenohres bilden das Organ für […]

Das Geruchsorgan
Sinnesorgane

Das Geruchsorgan (Organum olfactus)

Das Geruchsorgan liegt am Anfang der Atemwege und nimmt ein jeweils Fünfpfennigstück großes Gebiet an der oberen Nasenmuschel (Concha nasalis superior) und dem benachbarten Nasenseptum ein. Durch Farbstoffeinlagerungen (Pigmenteinlagerungen) hat die Riechregion eine gelbe Färbung und hebt sich damit von der umgebenen roten Schleimhaut ab. Ob die Pigmente beim Riechen beteiligt sind, ist unklar. Bekannt […]

Bachblüten Hautzonen
Haut

Haut (Cutis) – Aufbau und Funktion

Die Haut (Cutis) ist das größte Sinnesorgan des menschlichen Körpers. Sie besitzt zahlreiche spezielle Rezeptoren und Nervenendungen. Mit diesen nimmt sie Berührungs- Druck-, Schmerz- und Temperaturreize auf. Über sogenannte Merkel-Tastscheiben, die an der Grenze zwischen Ober- (Epidermis) und Lederhaut (Corium) liegen, werden Druckempfindungen wahrgenommen. In kleinen Vorwölbungen (Papillen) der Lederhaut liegende ovale Tastkörperchen (Meißner-Tastkörperchen) und […]

Auge
Das Auge

Augapfel (Bulbus oculi) – Aufbau und Funktion

Der größte Teil des Auges liegt in der knöchernen Augenhöhle. Das Auge ist fast kugelförmig und hat einen Durchmesser von etwa 24 mm. Die Wand des Auges besteht aus drei Hauptschichten: Die äußere Augenhaut (Tunica fibrosa bulbi) ist faserreich; sie bildet im hinteren Teil die Lederhaut (Sclera) und im vorderen Teil die Hornhaut (Cornea). Die […]

Das Auge

Lesen ohne Augenlicht

Die Augen geschlossen, ein Stück Pappe ertastend – ein Blinder bei der Lektüre des Gedichts von Ernst Jandl. Der Franzose Louis Braille hat 1825 die nach ihm benannte Schrift entwickelt, die Grundlage aller Blindenschriften wurde. Damals enthielt sie 50 Zeichen, heutzutage 63. Deren Grundmuster bilden sechs Punkte, die wie die sechs Augen auf einem Würfel […]

Haut

Brustdrüse

Die Brustdrüse liegt mit ihrer vordersten Vorwölbung, der Brustwarze (Papilla mammaria), in der Höhe der 4. Rippe. Nach ihrem Sekret wird sie auch als Milchdrüse bezeichnet. Sie wird beim Mann und bei der Frau paarig angelegt, entwickelt sich ab der Pubertät aber unterschiedlich. Die Brustdrüse besteht aus 15 -25 Einzeldrüsen, die mit ihren Milchgängen (Ductus […]

Haut

Schweißdrüsen

Schweißdrüsen (Glandulae sudoriferae) Schweißdrüsen sind überall im Körper in der Haut eingelagert. An einigen Stellen treten sie besonders gehäuft auf. So findet man in 1 cm² Haut der Handinnenfläche an die 300 Schweißdrüsen, am Rücken sind es nur 50. Sie liegen in der unteren Schicht der Lederhaut (Dermis). Ihre Ausführungsgänge münden korkenzieherartig an der Oberfläche […]

Sinnesorgane

Das Gleichgewichtsorgan

Das Gleichgewichtsorgan Das Gleichgewichtsorgan, auch Vestibularapparat genannt, liegt im Ohr. Es ermöglicht dem Menschen die Orientierung im Raum, denn es registriert Beschleunigungen und Lageveränderungen. Es setzt sich zusammen aus drei Bogengängen (Ductus semicirculares), dem großen Vorhofsäckchen (Utriculus) und dem kleinen Vorhofsäckchen (Sacculus) sowie die jeweiligen dazugehörenden Sinnesfelder (Macula utriculi und Macula sacculi). Die drei Bogengänge […]